18 September, 2013

Hekate ...

Hekate - Schwelle zum Übergang
Samhain nähert sich und seit einiger Zeit hab ich Hekate wieder an meine Türe pochen hören und fühlen und gestern verlangte sie meine ungeteilte Aufmerksamkeit. Ich malte und malte und malte und musste mich wirklich zu einer kleinen RP-Pause am Abend zwingen. Danach malte ich aber noch bis ungefäht Mitternacht weiter und dann war sie fertig.

Ich hatte das Gefühl, dass ich sie unbedingt fertig stellen muss. Und mit jedem Pinselstrich verliebte ich mich mehr und mehr in dieses Bild. Ja, ich möchte sagen, dass dies ihr wirklich mehr als gerecht wird. Sie war und ist für mich nie als "alte" Frau erschienen. Sie trägt die alte - uralte Weisheit in sich. Aber ich hab sie bisher immer als wunderschöne, kraftvolle und göttlich strahlende Frau erblicken dürfen.

Die Schleier lüften sich und wieder einmal stehe ich voller Liebe und Bewunderung da und blicke auf das Bild und mir kommen tatsächlich die Tränen. Denn zum ersten Mal seit wieder sehr sehr langer Zeit kann ich auch füllen und erkennen, wie schön es ist.

Als würde sie mir in die Augen blicken und defakto sagen: "Siehst du welch Schönheit du mit deiner Gabe erschaffen hast? Du hast mich abgebildet, so wie ich mich dir offenbart habe. Ich blicke dich an und erkenne deine Schönheit. Ich blicke dich an und sehe die Verzweiflung in dir ... den Willen eine Änderung zu vollziehen und dich zu häuten, wie die Schlange, die sich dir zeigt."

Ich Lächeln gibt mir die Gewißheit, dass ich diese Häutung schaffen werde und sie mir, wie immer beistehen wird.

Ich stehe an der Schwelle zum Übergang - wie viele andere auch ... und ich weiß, dass es nicht leicht sein wird, aber ich weiß auch, dass was immer geschehen wird, ich niemals alleine bin. Weder im Hier und Jetzt noch auf geistiger Ebene.

Dieses Gefühl und es ist ein warmes, herzliches und liebendes Gefühl, bereichert mich, hält mich und trägt mich ... und gerade jetzt, in diesem Moment, weiß ich, dass ich keine Angst haben muss, auch wenn der Zweifel dumpf an mir nagt.


Kommentare:

Frauke hat gesagt…

wunderschön...sowohl das Bild als auch der Text treffen mich mitten ins Herz...

athena hat gesagt…

Mich hat es ebenfalls mitten ins Herz getroffen, ganz tief in meiner Seele... ♡
Mir haben auch die Tränen in den Augen gebrannt und es hat ganz stark in mir gekribbelt, tut es immer noch. So stark ist das Erkennen auf diesem Bild. Und das obwohl ich sie nach wie vor häufig als eine Alte wahrnehme. Inzwischen allerdings beinahe genauso häufig auch als junge Frau. Das Bild ist einfach perfekt. Diese Ruhe im Blick, die Stärke... und nicht zuletzt ihre Schlange. Es ist wunderschön, mehr kann ich gar nicht sagen, da fehlen mir die richtigen Worte.
DANKE ♡

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Einfach wunderschön geschrieben und das Bild ist echt supteer toll!!!
Liebe Grüße
Rosi