12 Dezember, 2015

Eine Frage pro Tag: Frage 67 - Wie zeige ich Dankbarkeit?

Dankbarkeit ist ein positives Gefühl oder eine Haltung in Anerkennung einer materiellen oder immateriellen Zuwendung, die man erhalten hat oder erhalten wird. Man kann dem Göttlichen, den Menschen oder sogar dem Sein gegenüber dankbar sein, oder allen zugleich.


 So zumindest sagt Wikipedia was dazu.

Wie ich Dankbarkeit zeige, hängt ja auch davon ab für was ich dankbar bin.

Dankbarkeit empfinde ich auch wenn ich etwas Schönes in der Natur sehen darf. Wie heute zum Beispiel.

Wir fuhren von der Notfall-Ambulanz (anderes Thema) gen Hause und links von uns war ein Bachlauf, Bäume und über das Wasser da flog ein Reiher. Es war ein wunderschöner Moment und Dankbarkeit empfand ich darüber, dass ich ihn erleben durfte.

Meist sage ich dann ein stilles oder auch mal ausgesprochenes Danke und mein Herz geht dabei auf. Dies ist mein Danke an das Göttliche und die Natur, dass ich dem beiwohnen durfte.

So auch bei wundervollen Sonnenuntergängen, oder dem Nebel, wie er über der Landschaft hängt ...und und und.

Es gibt so unendlich viele Dinge und Situation für die man dankbar sein kann.

Dankbarkeit anderen Menschen gegenüber drückt sich bei mir u.a. in einem Lächeln aus... in ein paar Tränchen ... einer Umarmung .... Sprachlosigkeit ... einem Gefallen ... einem Geschenk, das von Herzen kommt ... einem Danke!

Ich finde es wichtig und richtig - einfach mal Danke zu sagen und es so auch auszudrücken!

Danke!

Vielleicht hört man das zu selten. Ein wirklich ernstgemeintes DANKE!

Von Herzen ... Danke!

Ich bin für sehr vieles in meinem Leben dankbar - und das sind nicht nur die guten Dinge, die ich erfahren durfte. Nein, ich bin auch für schlechte Erfahrungen dankbar, denn sie haben mich geprägt, geformt und ich bin daraus stärker geworden, habe nachgedacht, habe mich entschieden ... und das ist, meiner Meinung nach, ebenso ein Danke wert.

Danke auch nochmal an Euch - meine Leser (ob männlich oder weiblich) - Danke für Eure Treue, Danke für Eure Kommentare, Danke!


Kommentare:

Beltane hat gesagt…

DANKE
für diesen Beitrag!
Es ist so wichtig dankbar zu sein, und so schön wenn man es bemerkt, dass man dankbar ist - und nicht alles einfach selbstverständlich hinnimmt.
Ich bin gerade so dankbar dafür, dass ich stark genug war, mich von jetzt auf gleich dem Studio abzuwenden, obwohl die meisten nett waren....
Alles wird gut. - oder?
Herzliche Grüße
Beltane

athena hat gesagt…

Solche magischen Naturmomente, wie Du sie beschreibst, erfüllen mich auch zutiefst mit Dankbarkeit... und häufig im nächsten Moment dann mit Wehmut. Weil die Menschheit diese Geschenke so mit Füßen tritt, das tut weh. Dankbar bin ich dennoch <3