08 April, 2014

Blogchallenge - Thema 20: Rituale


Heute geht es um das Thema: Rituale ...

Rituale gibt es mannigfaltig. Da gehört das morgendliche Zähneputzritual und das Kaffee kochen Ritual ebenso dazu, wie vielleicht das allabendliche Bettgebet.

Rituale - so sagt man immer so schön - sind ja schon für Kinder sehr wichtig.

Vielleicht weil sie eine gewissen Sicherheit bieten, etwas an dem man sich festhalten kannt - weil es eben so ist.

Ich möchte aber heute gerne über die anderen Rituale reden.

Lange Zeit hab ich mich überhaupt nicht an Rituale der magischen Art rangetraut. Wenn was festgelegt ist - wie etwas zu sein hat - dann sträubt sich in mir erst einmal alles. Bis ich einfach für mich begriffen habe: Scheiß drauf, was da so steht - zieh dein Ding so durch, wie es für dich stimmig ist.

Und das mach ich auch so.

Meist ritualisiere ich sehr spontan und eine stets gleiche Abfolge der Dinge hab ich auch nicht ...

Ich bin also eher so ein "aus der freien Hand" Ritualisierer ;)

Wie haltet ihr das so?

Kommentare:

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Rituale mach' ich nur noch selten. Aber wenn, dann "nicht geplant".....spontan...und lass den Dingen, der Kreativität dabei ihren freien Lauf...
Liebe Grüße
Rosi

athena hat gesagt…

Genauso :) Wenn ich versuche mich an irgendwelche festen Regeln zu halten, geht meist was in die Hose ;-)
Außerdem ist ja auch jeder Mensch anders, wieso dann alles nachmachen, nech wahr?