04 April, 2014

Wir sind

Ich bin.
Denn in mir steckt der Sinn des Lebens.
Ich atme.
Denn ich lebe.

Wer bist Du zu entscheiden, 
ob ich deine Wertschätzung verdiene oder nicht?
Wer bist Du, dir zu erlauben,
über mich zu richten, wo Du nicht spürst wie es mir wirklich geht?

Du bist.
Denn in dir steckt der Sinn des Lebens.
Du atmest.
Denn du lebst.

Wir sind gleich ... auch wenn du mich nicht immer verstehst.
Wir sind gleich ... auch wenn ich einen anderen Weg wähle als Du.
Wir sind gleich ... auch wenn ich anders bin als du.

Wir sind.
Denn in uns steckt der Sinn des Lebens.
Wir atmen.
Denn wir leben.

Ich verlange nicht, dass du mich liebst
Ich verlange nicht, dass du hinter mir stehst
Ich verlange nicht, dass du meine Hand hälst

Aber ich erhoffe mir Toleranz und Respekt 
auch wenn du mich nicht verstehst
auch wenn ich meinen inneren Schmerz nicht so rausschreie, dass Du es siehst
auch wenn ich nicht vor dir zusammenbreche, wenn es mir nicht so geht
auch wenn es nicht dein Schmerz ist

Denn sind wir nicht am leben?
Atmen wir nicht die selbe Luft?
Steckt in uns nicht der Sinn des Lebens?
Sind wir nicht?

Tricia Danby
04.04.2014

Kommentare:

athena hat gesagt…

Schön verarbeitet.
Hab Dich lieb.

Tricia Danby hat gesagt…

Ich dich auch ... :*