11 Juli, 2014

Ich lebe ...

Auch wenn ich nicht weiß, ob hier überhaupt noch einer liest, weil keiner kommentiert oder sich sonst wie muckt - ich lebe noch.

Derzeit ist einfach viel los. Ich male ... oder bin am Wohnung irgendwie machen ... hatte ein paar Treffen und dann ging es mir auch nicht wirklich gut.

Irland war wunderschön gewesen, wie jedes Mal. Es war ruhiger gewesen ... aber ich hatte schon am ankommen gemerkt, dass ich länger gebraucht hatte auch wirklich anzukommen. Mir ging es davor auch schon nicht gut ... und nach Irland, kam das Heimweh. Die Sehnsucht nach noch ein paar Tagen mehr. Nach mehr Energie, nach mehr Stille, nach mehr Freundlichkeit im Herzen und auch so. Es hat gut getan - sehr gut, aber es hat geschmerzt zu gehen. Wieder hier in Deutschland hätte ich bitterlichst und aus tiefstem Herzen einfach nur heulen wollen. Es war zu kurz.

Zwar tröste ich mich mit den Worten: Besser zu kurz als gar nicht ... aber dennoch.

Gerade rödeln wir wieder mal ein wenig in der Bude rum. Haben die Küche verhübscht und das Bad ausgemistet und glänzend gemacht. Die Katzenklos stehen jetzt im Gästeklo und auch so, wird sich noch was tun hier. Auf der Suche nach einer neuen Bleibe sind wir immer noch. Es tut sich Nichts am Wohnungsmarkt, was wirklich passend wäre. Da wir nicht weg müssen hier - sondern einfach nur wollen, sind wir wählerisch und wir wollen auch wirklich DAS haben, was passt. Wieso sollte man sich auch mit anderem zufrieden geben?

Gestern ging es mir so schlecht, dass ich Rotz und Wasser geweint habe ... und das obwohl es mir eigentlich ganz gut ging. Ich hab gemalt, hatte zwei Legungen gemacht für mich eine und für Rowan (Ash) eine und alles war fein. Dann hab ich noch eine total vergessene Legung für jemanden aus dem Forum gemacht und mit der Legung ging meine Laune den Bach runter. Bis ich soweit unten war, dass ich mich gefragt habe, was da alles soll. Ob alles überhaupt noch Sinn macht und ich wirklich richtig richtig am Boden war. Das führte dann noch zu einer Wortklauberei mit Rowan und das wiederum gab mir dann den Rest.

Ich bin dann erst einmal raus. Einkaufen und Luft schnappen. Auf der Fahrt hab ich dann gemerkt, dass die Schönheit um mich rum gar nicht so richtig ankommt. Was mich dann auch noch angekotzt hat. Mich nervt es wirklich unglaublich zu merken, wie ich so durch eine Wattewelt wabere und es aber nicht spüre. Schwierig zu verstehen ... oder?

Im Hit hab ich erst einmal mit "hmm" und "yummi" Obst und Gemüse eingesackt und bin danach aber planlos durch die Gänge geschlurft und wusste nicht was noch kaufen. Immerhin hab ich es geschafft alles einzukaufen, so dass wir Abendessen hatten und auch für heute alles da ist. Einkaufen war auch schwierig gewesen gestern. Immer dieses Gefühl, dass die Leute einen anstarren, vielleicht über einen reden ... und und und. Sozialphobie - Hallo!

Wie ich das hasse!

Als ich zu Hause war ... hab ich erst noch einmal richtig geweint und dann wurde es langsam besser. Beim Gewitter dann wurde der Rechner ausgemacht, Kerzen an und wir haben Blitze geschaut und später was Uno gespielt. Das war schön!

Heute morgen bin ich zwar auch wie die letzten Tage kaum wach geworden, weil ich so tief noch schlafe ... aber die Laune war besser. Hab mir heute auch vorgenommen "nichts" zu tun - was soviel beinhaltet, dass ich nichts anderes machen als das was ich will und das war heute malen ... malen und nochmals malen!

Jetzt werde ich mal Zuchhini - Spaghetti machen und dann mal sehen was noch so kommt. Dies mal von mir - sehr persönlich, sehr offen und ich dachte besser als ein Freitags-Füller, den ich eigentlich machen wollte.

Kommentare:

athena hat gesagt…

Also ich lese Dich immer! <3
Morgen wird auch ein schöner Tag =)

Klein Iris hat gesagt…

Ich lese auch immer fleißig mit!!! Ich drück Dich feste, meine Süße! <3

Sandra hat gesagt…

Ich bin auch noch hier.
Fühl dich mal feste virtuell gedrückt... Der Spruch "Besser kurz als gar nicht" hilft leider nicht immer, ich kenne das.
Ich hoffe du findest aus deinem Loch wieder heraus.

Alles Liebe,
Sandra

Anonym hat gesagt…

Liebe Tricia, ich glaube so Tage / Zeiten gibt es einfach. Das gute ist, sie gehen vorbei. Ich werde mal eine extra Kerze für dich mit anzünden. Vielleicht lag es an den Energien, keine Ahnung. Mir ging es ähnlich, nur nicht psychisch sondern körperlich. Wenn man empfänglich ist, kann das dolle umhauen. Das sind diese komischen Dämonentage von denen ich immer rede. Irgendwas hängt einem im Kopf und zwischen den Welten, das nicht gut ist.


Und ich lese hier übrigens auch noch mit, aber es war ein wenig still, daher schaue ich nicht mehr täglich vorbei :) Und ich bin kommentierfaul *hüstel* aber ich kann mich bessern *schwör*.

LG
Alexis

Beltane hat gesagt…

Also ich lese hier auch!
Und ich kommentiere so selten, weil ich schonmal denke besser nix schreiben als was blödes oder das falsche....
Hab an Euch gedacht in Eurer Irland-Woche!
Ja eine Woche ist kurz! Aber besser eine kurze Woche als 2 Wochen die einem zu lange werden, so ging es mir imm letzten Urlaub.
Ich wünsch Dir schöne Tage und viel Sonnenschein.

Liebe Grüße
Beltane