17 November, 2015

Eine Frage pro Tag: Frage 54 - Was ist mir wichtig im Leben?

Es gibt so einige Dinge, die mir im Leben wichtig sind und ich möchte sie einfach ein wenig runterbrechen und mal sehen, was wirklich wichtig ist.

Zunächst einmal fällt mir die Freiheit ein. Die Freiheit zu denken, zu handeln und zu sein - so wie ICH es möchte.
Die Freiheit zu haben hier zu schreiben - ohne, dafür mich vor irgendwelchen Rechtssystemen rechtfertigen zu müssen.

Ich bin ein freiheitsliebender Mensch und eingesperrt sein finde ich grausam. Das gilt nicht nur für räumliche Freiheit, sondern auch für die Freiheit meines Denkens, meines Handelns, meines Seins.

Ich möchte die Freiheit haben glauben zu dürfen, was ich möchte. Und damit wäre ich auch schon beim Glauben!

Der Glaube ist für mich ebenfalls sehr wichtig in meinem Leben. Ich weiß noch sehr gut, wie mein Ex(mann) einmal von mir verlangt hat, dass ich das mit dem Hexentum und mit dem Glauben an Göttin, Engel, Geister, etc. sein lassen soll ... als wäre es etwas wie Rauchen.
Ich hab es versucht - und nur noch Leere und Schwärze gefühlt und gesehen, denn ... mein Glaube ist einfach ein Teil von mir.

Ich möchte mir nicht verbieten oder vorschreiben lassen was ich zu glauben habe und was nicht. Ich lebe mit Gott und den Heiligen ... ich lebe mit den alten Gottheiten, dem Göttlichen in Allem was uns umgibt ... ich lebe mit den Naturwesen ... mit den Engeln und Dämonen ... mit Licht und Schatten und mit allem was ist.

Mein Glaube und das was mir gegeben wurde - Hellfühlen, Hellhören und alles was da sonst noch ist, ist etwas, das mir in meinem Leben sehr wichtig ist - denn das bin einfach Ich!

Sehr wichtig in meinem Leben ist mir die Familie. Ohne Familie fände ich es unglaublich schrecklich und ich bin glücklich Familie zu haben und geliebt zu werden.

Ob es nun meine leibliche Familie ist oder eben jene, die zu mir gekommen sind und die ebenso dazu gehören zu meiner Familie ... meine Freunde und ihre Familien. Allesamt möchte ich niemals mehr missen in meinem Leben.

Genauso wie meine Fellfamilie - die Katzen, die einfach zu meinem Leben gehören und ein Teil der Familie sind.

Wichtig ist mir auch mein Schreiben und natürlich das Ausleben meiner künstlerischen Ader und allem was da eben dazu gehört.

Werte sind mir wichtig im Leben.

Ebenso wie Gesundheit, materielle Sicherheit und eben so Grundpfeiler, die einem einfach ein Leben ermöglichen. Ein Dach über dem Kopf, Wärme, was zu Essen und zu Trinken für mich und meine Liebsten, Absicherung, etc.

Und ganz wichtig ist mir auch der Frieden ...

Gerade in der letzten Zeit wird es einem immer und immer wieder vor Augen geführt, dass wir nicht gerade in friedvollen Zeiten leben.

Überall auf der Welt scheint es irgendwo zu kriseln und zu brennen. Ich finde das furchtbar und ich möchte das nicht. Jedoch hege ich noch Hoffnung für die Menschheit, dass sie begreift und versteht, dass es nur Hand in Hand geht und nicht Faust gegen Faust.

Unser Leben ist ein Geschenk und als solches sollten wir auch pfleglich damit umgehen und dieses Geschenk jeden Tag ehren.

Das ist mir wichtig im Leben ... und was ist dir wichtig?

Kommentare:

Zachia hat gesagt…

wenn ich das mit deinem Ex-Mann lese läuft es mir eiskalt den Rücken runter : wie kann mensch sowas verlangen ...den Glauben des Menschen den mensch angeblich liebt so als nichtig erklären ....?

Tricia Danby hat gesagt…

Ja, Zachia - das war kein schöner Moment und mir ist da so einiges klar geworden.

athena hat gesagt…

Bei Dir hier würd mir auch noch so ein Gefällt-mir-Button fehlen, wie ich ihn neulichst auf meinem eigenen Blog eingebaut hab. Bzw. diese drei Felder... Manchmal weiß man einfach nichts zu antworten oder hat nichts zu sagen, will aber trotzdem mitteilen dass man gelesen hat. Dass man Anteil nimmt, versteht oder etwas in der Art. Vielleicht möchtest Du das auch so nicht, aber der Vorschlag sei mir erlaubt :*