26 Dezember, 2015

Frohe Weihnachtstage - Impressionen und Geschichten - Heilig Abend

Am 24. Dezember haben wir den Baum geschmückt. Meiner Mutter habe ich dabei ab und an ein wenig geholfen - aber meist hab ich was geputzt, Geschenke verpackt und dann noch Suppe für den Abend vorgekocht.

Zunächst aber begann der Tag mit einem gemeinsamen Frühstück.

Dann war ich nochmal kurz mit meiner Schwägerin unterwegs und dann ging es an oben erwähnte Tätigkeiten.

Zur 18h Messe bin ich dann mit meiner Mutter gegangen und auch in diesem Jahr war die Messe wieder sehr schön gewesen und hat mich ein wenig zu Tränchen gerührt.
Weihnachten in einem Wort - war das Thema - und es ging erst von der Freude über zur Liebe und die Predigt war wirklich sehr gut gewesen - und hat genau einen Nerv getroffen.

Im milden Abendwetter ging es dann wieder zurück - ich muss sagen, dass mir die knackige Kälte schon was fehlt. Zuhause angekommen war es dann auch bald Zeit für das gemeinsame Mahl. Wir haben uns in diesem Jahr was aufgeteilt. Ich hab die Suppe gemacht und mein Bruder mit Frau die Hauptspeise. Mein Cousin hat für eine herrliche Weihnachtstorte gesorgt.

Es gab eine Kohlrabi-Creme-Suppe und dann Fisch in der Salzkruste und dazu norddeutschen Kartoffelsalat. Die Torte war so mächtig, heftig, schokoladig, dass ich mein Stück nur zum Teil geschafft hab (den Rest hab ich gestern dann beim Kaffee vernichtet).

Nach dem Essen rollten wir uns über den Hof, die Treppen hoch zu uns nach oben und es gab Bescherung unterm Tannenbaum.

Ich bin reich beschenkt worden und hab mich sehr über die Geschenke gefreut:

3 Staffeln Barnaby (yeah), selbstgestrickte Socken von Mama, eine feine Strickjacke und eine Katzentasse (wir müssen wirklich Tassen ausmisten) sowie ein Veggie-Kochbuch von meiner Mama. Von meinem Bruder hab ich meinen gewünschten Gemüse-Spiralschneider bekommen und dazu noch ein passendes Gemüsenudeln-Kochbuch. Leckere Auswahl an Ferrero Küsschen und Ferrero Rocher (ich liebe sie) von meinem Cousin, Kaffee aus der Schweiz von dem Freund meiner Mutter und noch bissl Geld von einer Tante und von der anderen einen schönen Holzklotz geweißelt mit einer Kerze oben drauf (Bild folgt wenn Zuhause und ausgepackt).

Und an Yule bin ich ja auch schon reich beschenkt worden:
 
Meine liebe Ash hat mir die beste Tasse überhaupt geschenkt (Danke dir viele Mal - ich LIEBE sie), dann gab es noch die letzte Folge Medium (ich hab ein wenig Angst) und einen wunderschönen Ring mit grünem Stein.
Von meinen lieben Freundinnen Tine (mit Freund) und Kari gab es die weltpassendste Tasche für mich (die ich als Häkelbeutel schon nutze), eine Kerze die von Tine selbstgestaltet wurde mit Serviettentechnick (sooo schön) und eine Juwelkerze (ich bin schon sooo gespannt).

Wie ihr seht - bin ich reich beschenkt worden. Ebenso mit einer harmonischen Zeit daheim und mit einer mich liebenden Familie - und das ist doch mit das reichste Geschenk. Die Liebe, die wir erhalten.

Von den Geschenken abschweifend und zurück zum Heilig Abend - ging es nach der Bescherung nochmal rüber zum Bruder und wir haben noch 2 Runden gekniffelt. Einmal hab ich gewonnen (meheheh) und dann meine Schwägerin. Danach ging es aber müde und voll ins Bettchen.

Kommentare:

athena hat gesagt…

Hab noch weiter eine wunderbare und besinnliche Zeit bei Deinen Lieben :* Wie lange bleibst du eigentlich?

Beltane hat gesagt…

Ach Du, das tut mir unendlich leid, aber Du hast das wundervoll gemacht und wirst auch das letzte Geleit ihm würdevoll und vor allen Dingen stark geben.
Mein tiefes Mitgefühl.
Liebe Grüße an Euch, bis ganz bald
Beltane