18 Februar, 2016

Persönliches Geplauder am Donnerstag

Halli Hallo ihr Lieben!

heute gibt es mal einen kleinen, persönlichen Zwischenbericht der letzten Tage und vom Krankenstand.

Die OP ist gut verlaufen und alles tutti. Heute war ich zur Nachuntersuchung. Alles soweit bestens. Die Übeltäter sind auch ermittelt - ich hatte Polypen.

Jetzt da alles weg ist - sollte es das (hoffentlich) auch gewesen sein.

Ansonsten hab ich mir bissl was an der Blase gefangen - durch die OP denke ich - und bin fleißig am trinken. Athena hatte hier so einen tollen Tee mitgebracht und den trinke ich immer mal. Ansonsten, Wasser ... Tee ... eben Flüssigkeit. Ein Einmal-Antibiotikum hab ich auch noch bekommen. Mal sehen wie das so ist. Das werde ich nachher nehmen und dann wird da auch gleich angegangen.

Mein Aua-Zeh kam übrigens - laut Hausärztin - von einer Entzündung im Gelenk (Arthrose). Da gibt es derzeit IBU800 und eigentlich Schonung.

Gestern war der Fuss aber schon was besser und das gute Wetter wurde schamlos ausgenutzt ....
denn gestern war Rowans Geburtstag!

Dazu aber gleich noch was.

Ich hatte ja eigentlich vor gehabt noch einen bitterbösen - Ich kotz mich mal über Ärzte aus - Beitrag zu schreiben, da ich mich sehr über die Facharztpraxis aufgeregt hatte als ich da mit Schmerzen am Montag hin bin.

An dem Tag konnte ich wirklich kaum richtig laufen und ich hatte wirklich wirklich Aua und wusste ja nicht, was so war.

Man darf nicht glauben, dass man dran genommen wird, wenn man sagt man hätte Schmerzen.
 Nee, da wir einem dann eher die mentale Zunge rausgestreckt und gesagt: Und? Mit nem gebrochen Zeh können sie doch noch laufen. Das ist kein Notfall.

Ich hab dann die mentalen Bogenschützen-Fingerchen gezückt und mir gedacht: Leckt mich doch am Arsch!

Für mich mal wieder der Beweis, dass es mit der Ärzteschaft irgendwie den Bach runter geht - bzw. sehr sehr viele wohl einfach das Motto haben: Geld regiert die Welt.

Wäre ich Privatpatientin gewesen - da glaubt mal - da wäre ich sicher gleich dran gekommen. Aber nein ... humpel doch weg.

Ob einem das bald auch mal ein Zahnarzt sagt, wenn man mit Schmerzen ankommt? "Kau doch auf der anderen Wange ... geht doch noch!"
Ich denke immer an den Eid des Hypokrates der geleistet wird und den - meiner Meinung nach - viel zu wenig überhaupt nicht mehr achten.

Allerdings liegt das nicht unbedingt (nur) an den Ärzten sondern auch viel am System. Mittlerweile verstehe ich das Geschimpfe meines Papas immer mehr, als der früher immer sagte: "Krankenkassen sind alles Verbrecher! Kein Geld aber sich die teuren Paläste hinstellen!"

Leider nur zu wahr. Wenn man krank ist - dann merkt man das einfach viel mehr. Wenn ich noch daran denke, dass zu meiner Kindheit der Hausarzt auch noch ggf. nachts gekommen ist, wenn man krank war. Heute? Fast ein Ding der Unmöglichkeit!

Ich persönlich finde solche Entwicklungen mehr als nur bedenklich. Ärztemangel auf dem Land gibt es schon genug - weil die Konditionen einfach so mies sind, dass es meist überhaupt nicht mehr attraktiv ist. Dann sind viele überfordert - weil teils ein Mangel besteht und somit die Ballung dann immens ist.

Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaber - genug vom Gemaule! Jetzt noch ein wenig zum Erfreulichen.

In Siegburg waren wir mal wieder im Casbah essen - ich hab das Burzelkind eingeladen - und ich hab mal einen alkoholfreien Sprizz probiert. Sehr lecker war der.

Zum Mittag hatte ich einen vegetarischen Burger mit Halloumi, Steakpommes und BBQ Sauce. Zunächst kam der Burger mit den falschen Pommes und die Bedienung war etwas planlos gewesen - aber sonst war es wieder sehr lecker.

Allerdings war der Burger so hoch getürmt und das Messer so stumpf, dass ich irgendwann die Schnauze so voll hatte - da half nur noch entstapeln, Brötchen auf die Seite (find ich eh meist überflüssig, wenn man doch eh noch Pommes dazu hat) und dann so essen. Dann ging es auch und war sehr lecker (das Brötchen hab ich echt nicht vermisst). Die BBQ Sauce hab ich ans Burzeltagskind rübergereicht - die war mir zu scharf.

Fazit: Das Essen war zwar lecker - aber den Burger bestell ich mir nicht nochmal. Hat mich jetzt nicht so wirklich überzeugt.

Ansonsten haben wir gebummelt und im DM rumgeschaut ... und ich hab mir mal 2 Lippenstifte geholt und einen Nagellack (hüstel). Im Thalia hab ich mir dann -man höre und staune - ein Buch gekauft!

"Die Fettlöserin" von Nicole Jäger. Ich bin ja mal gespannt.

Im Tee Gschwender musste dann noch der gebrannte Mandel Tee mit - bevor die Zeit wieder rum ist. Und dann sind wir noch ins Brauhaus - hinsetzen. Durch den Fuss humpel ich doch noch was und belaste das Bein bissl anders. Das führt dann zu Hüft/Rücken und so war sitzen toll!

Nach dem Brauhaus ging es noch in den C & A gucken ... und ich muss sagen - Leute? Was haben die sich nur bei der Kollektion gedacht? Blockfarben waren noch das wenigste Problem ... aber in der Fettiecke mal wieder nur Sachen, da bekommst du schon beim hinschauen die schlimmsten Depressionen.

Wieso?

Schlimm! Leicht enttäuscht dann abgezogen und standhaft dem Drang - mal wieder einen Schlafi zu kaufen- widerstanden! Chaka!

Auf dem Rückweg nach Hause haben wir uns mit Abendessen eingedeckt - im Edeka in Lohmar - seeehr schöner Edeka! Und den Rest des Abends gemütlich mit Criminal Minds auf dem Sofa verbracht. Schööööön war es.

Apropos schön Die neue Schöner Wohnen lag beim Arzt rum und ich guck da ja gerne mal rein. Aber ich muss ja mal sagen, dass mir so "supermodern" so gar nicht gefällt. Bekomm ich zuviel. Das geht bei Bildern los und hört bei Möbeln nicht auf.

Wenn ich schon graue Wände sehe und so 60er ... 70er Sachen ... ist schon vorbei ... und leider war die ganze Zeitschrift fast nur ... "Schrott" in meinen Augen. Schade ... schön ist für mich eben anders.

Nach dem Doc hab ich mich mit Rowan in einem Café getroffen, gequatscht, getrunken und Mittag gegessen und dann sind wir noch kurz über den Markt (wo sie zuvor schon war).

Und ... ja ... ich war nicht standhaft - sie musste mit. Sie ist grün ... sie ist toll ... sie ist so weich - ich konnte sie nicht dort lassen.

2 Euro noch runtergehandelt und dann gehörte sie mir!

Jetzt hab ich Euch aber auch genug voll getextet. Ich werde jetzt schön chillen und nachher noch zum Geburtstagskaffee zu Nachbars gehen. Die "Große" unserer Nachbarin hat heute Geburtstag.

Euch wünsche ich noch einen wunderschönen Tag!

Eure Tricia




Kommentare:

athena hat gesagt…

Gut dass die Ergebnisse von der OP vorliegen und jetzt auch wirklich alles in ordnung ist, da bin ich echt froh!
Die Tasche paßt mega gut zu Dir und mir gefällt sie auch sehr gut, kann ich verstehen dass Du sie nicht da gelassen hast.
Was die Schlafis angeht... da teilen wir wohl dieselbe Sucht ^^

athena hat gesagt…

P.S. zum Thema Burger: Ich hab gestern den Veggie Clubhouse mit Quinoa bei McDoof probiert.... Und kann nur sagen, denn muß man echt nicht haben. Die Bulette pappig und fade, die Sauce zu sauer und insgesamt irgendwie total lieblos. Braucht Ihr gar nicht erst zu testen!

Tricia Danby hat gesagt…

Den kenn ich @Ramona - bei uns war der immer totaaaaal lecker!

Beltane hat gesagt…

Die Tasche ist richtig schön. Ich kann das nachvollziehen, manche Taschen müssen einfach mit weil sie zu einem gehören!
Weiterhin herzlich gute Besserung!